Aktuelles

Inspirationen, Gedanken, Erkenntnisse, Geschichten und Einblicke rund um das Pilgern.
Autorin: | Veröffentlicht am: | Kategorie:

Gibt es sie, d i e Deutschen, d i e Spanier, d i e Europäer d i e Afrikaner, d i e Araber, d i e Juden, d i e Christen, d i e Buddhisten... ..? Diese Aufzählung ließe sich beliebig lang noch fortsetzen.

Doch sind wir in erster Linie einmal Mensch. Du und ich. Worum geht es in der Begegnung von Mensch zu Mensch? Wir begegnen uns immer mit all dem, was uns ausmacht. Mit all unseren Erfahrungen und Schicksalen, die wir erlebten. All dies tragen wir in uns. Und wenn wir uns gegenüber stehen, schwingt dies mit hinein in die Begegnung..

" Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gerade gegenübersteht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“ so ein Zitat von Meister Eckhart

Wann endlich beginnen wir Menschen uns zu besinnen? Zu besinnen auf das, was wir auch sind.

In uns sind Liebe, Mitgefühl, Barmherzigkeit, Treue, Zuversicht .... Wann endlich erinnern wir uns wieder?

Wie lange wollen wir diesen Kreislauf der Zerstörung noch fortsetzen? Die Geschichte zeigt, das eine Antwort mit Gewalt nie die Lösung ergab.

Es gibt einen Gott, unser aller Gott. Er gab und schenkte uns das Leben und den Planeten Erde. Es liegt in unserer Hand, wie wir damit umgehen und wie wir unser menschliches Zusammenleben zukünftig gestalten wollen.

Der Gott aller ist ein gütiger Gott, voller Liebe für uns Menschen.

Was wir momentan sehen, entspricht der Tatsache von Ursachen, die wir setzten mit deren Wirkungen wir nun weltweit ringen. Wir Menschen selbst ließen es so weit kommen. Und es liegt in unserer Hand, uns zu besinnen und neue Lösungen zu finden. Lösungen, die unserem Mensch sein entsprechen.

In jedem von uns liegt ein göttlicher Wesenskern. Wenden wir uns diesem zu. Lassen wir uns nicht leiten von niederen Instinkten. Fangen wir an, Verantwortung zu übernehmen. Die Verantwortung ür unser Denken, Fühlen und Handeln.

Es gab Jemanden, der kam und lebte es uns vor. Es war der - Messias-. Erinnern wir uns- jetzt. Fangen wir neu an- jetzt.

Gestalten wir die Zukunft mit Liebe statt mit Hass. Mit Barmherzigkeit statt mit Rache. Mit Demut statt mit Macht und Gier.

Fangen wir an, noch heute!

Monday November 6th, 2023
Zurück

Pilgerin der Neuen Zeit

© 2023 Ute Maria Büenfeld / Schreibe mir