Deine Wegbegleiterin

Ute Maria Büenfeld

Pilgern, wandern, reisen und das Entdecken von kraftvollen Plätzen in der Natur und überall dort, wo der Geist einer neuen kreativen Ausrichtung und Ordnung zu spüren ist, gehören zu meiner Passion, die Zusammenhänge und die Gesetzmäßigkeiten des Lebens zu begreifen, zu meinem Antrieb.

Ich bin Mutter eines erwachsenen Sohnes.
Meine persönliche Pilgerreise begann 1962 im Sauerland.
Dort wuchs ich als 3. von 4 Kindern auf. Das feiern der Jahresfeste, wandern in der Natur und die Hinwendung zum christlichen Glauben prägten meine Kindheit, ebenso das Verständnis zur Natur und das Wissen um die ihr innewohnende Heilkraft.

Der Wind des Wandels wehte mir im Jahr 2012 entgegen und ich war aufgefordert, mich aus gewachsenen und vertrauten Strukturen herauszubewegen. 2013 im Sommer pilgerte ich für 6 Wochen auf dem Camino nach Santiago und wenig später im November erneut, allein auf der Via de la Plata. Die aus meinem Pilgerwegen heraus entstandenen Erfahrungen, gaben mir Mut für weitere Schritte und so begann sich mein Leben stetig zu wandeln.
2016/17 machte ich mich auf den Weg zu einer langen Reise; sie führte mich nach Asien, Australien, zu den Azoren, zurück nach Europa und letztendlich nach Israel.
In Israel verbrachte ich im Jahr 2017 insgesamt 6 Monate und lernte Menschen, Plätze und Regionen kennen, die in keinem Reiseführer zu finden sind.
Meine Pilgerwege und Reisen wirkten tiefgreifend,- transformierend und öffneten gleichzeitig Felder neuer Möglichkeiten.

Heute lebe ich in Bonn und gehe ihn weiter, den Weg der Selbsterkenntnis. 

Als Wegbegleiterin,- und Beraterin unterstütze ich Menschen bei Fragen zu ihrem persönlichen Lebensweg- in Kursen, Gruppen und auf Reisen. Unterstützend in meiner Arbeit wirken die Methoden der Intervention -hin zur Klarheit und Orientierung. Mein Blick auf eine Situation gilt immer dem ganzen System; ich schaue auch auf die größeren, universellen Zusammenhänge. Dies hilft, Situationen aus einem neuen Verständnis heraus zu betrachten, den eigenen Blickwinkel zu erweitern und sich zu öffnen für eine neue Ebene des Bewusstseins.

Und der folgende Spruch zierte während der Zeit des intensiven Wandels mein Laptop.

Nichts riskieren heißt seine Seele aufs Spiel setzen!

Sören Kierkegaard

Pilgerin der Neuen Zeit

© 2022 Ute Maria Büenfeld / Schreibe mir